InstitutNews
ALR-Hochschulpreis 2023: Auszeichnung für Jonas Berndmeyer und Anerkennung für Maria Rammelmeier

ALR-Hochschulpreis 2023: Auszeichnung für Jonas Berndmeyer und Anerkennung für Maria Rammelmeier

Maria Rammelmeier bei der verleihung des ALR-Anerkennungspreises Maria Rammelmeier bei der verleihung des ALR-Anerkennungspreises Maria Rammelmeier bei der verleihung des ALR-Anerkennungspreises
Foto: Narea Lakuntza, 2023

Mit dem ALR Hochschulpreis werden innovative, anwendungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die sich mit den Herausforderungen in ländlichen Räumen beschäftigen.

Am 15. Januar 2024 wurde Jonas Berndmeyer für seine Masterarbeit mit dem Titel "GIS-basierte Analyse von Nachnutzungsstrategien für Biogasanlagen zur Erzeugung von grünem Wasserstoff in Niedersachsen" durch die Akademie Ländlicher Raum ausgezeichnet. Für ein Drittel der niedersächsischen Biogasanlagen läuft in den nächsten fünf Jahren die Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz aus. Damit droht einem Großteil dieser Anlagen aus ökonomischen Gründen die Stilllegung. Vor diesem Hintergrund war das Ziel der Arbeit die Entwicklung einer Nachnutzungsstrategie für diese Biogasanlagen zur Erzeugung von Wasserstoff und Methan aus erneuerbaren Energien zu entwickeln. Die Arbeit wurde von Dr. Jan-Hendrik Piel (Nefino) und Prof. Dr. Jochen Hack (IUP) im Kontext des Forschungsprojektes H2FEE betreut.

Eine Kurzfassung befindet sich hier: Kurzfassung Masterarbeit.pdf

Auch Maria Rammelmeier, die ihre Doktorarbeit  am Institut für Umweltplanung bei Prof. Dr. Rainer Danielzyk und bei Prof. Dr. Tobias Chilla von der FAU Erlangen-Nürnberg verfasste, wurde ausgezeichnet. Sie erhielt für ihre Arbeit mit dem Titel “Engagement für lebendige Regionen. Wie kann Regionalmanagement kulturelles Engagement in ländlichen Räumen stärken?“ eine Anerkennung des ALR Hochschulpreises. Der Preis  wurde von der Schirmherrin Wiebke Osigus, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, verliehen. Die Arbeit von Frau Rammelmeier ist im Dezember im Lit Verlag erschienen. Der Band gibt auf der Basis mehrerer Fallstudien Hinweise, inwiefern Regionalmanagement kulturelles Engagement in ländlichen Regionen stärken kann.

Link zum Buch "Engagement für lebendige Regionen" beim Lit-Verlag

Zu den ALR Preisträger:innen des Jahrgangs 2023