Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Akteursworkshop "Regionale Identitäten als Ressource für zukunftsorientierte Regionen“ am 20. November 2019 in Hannover

Vortrag von Daniela Kempa und Sebastian Krätzig, © ARL
Vortrag von Peter Huusmann, © ARL
Ergebnispräsentation World Cafés, © ARL

Können aus der Identifikation mit der eigenen Region neue Impulse für eine nachhaltige Regionalentwicklung gewonnen werden? Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und planerischer Praxis kamen bei der Auftaktveranstaltung des Zukunftsdiskurses zu dem Ergebnis: „Regionale Identitäten sind eine Ressource!“ und können die Region als Ganzes stärken. Daher kann und sollte Regionalplanung regionale Identitätsbildungsprozesse unterstützen und moderieren.

Anknüpfend an diese Impulse tauschten sich Akteure und Akteurinnen aus Planung und Regionalentwicklung in unserem Workshop am 20. November 2019 dazu aus, wie solche Prozesse in ihren Regionen umgesetzt werden und welche Ergebnisse das für die Region bringt.

Herr Huusmann, Kreisentwickler aus dem Kreis Steinburg und Frau Falk, Kreisheimatpflegerin aus dem Kreis Olpe, stellten in zwei Praxisbeispielen unterschiedliche Herangehens- und Umgangsweisen mit dem Thema regionale Identitäten dar.

In World Cafés beschäftigten wir uns zudem mit den Fragen, welche konkreten Anknüpfungspunkte es  im beruflichen Alltag der Teilnehmenden zu regionalen Identitäten gibt und welche weiteren Akteure/ Akteurinnen dabei eingebunden  werden.

Dokumentation

  • Praxisbeispiel von Peter Huusmann (Kreis Steinburg): "Steinburger Elbmarschen: Wandel gestalten"
  • Praxisbeispiel von Susanne Falk (Kreis Olpe): Die eigenen Stärken stärken. Beispiele aus Südwestfalen."