Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Workshop "Pflanzen-Abwasser-Freiraum. Dr. Käthe Seidel - Pionierin in der Erforschung der Abwasserreinigung durch Pflanzen"

Workshop am 22.01.2003 in Hannover

Am 22. Januar 2003 veranstalteten Prof. Dr. Eva Hacker (ILN), Prof. Dr. Hille von Seggern (IFPS) und Dr.-Ing. M.A. Gudrun Beneke (IFPS) am Fachbereich Landschaftsarchitektur und Umweltentwicklung der Universität Hannover einen Workshop zu Käthe Seidel.

Die Frage "Ist Käthe Seidel den Beweis der Funktionsprinzipien ihres Verfahrens schuldig geblieben?" bildete die Grundlage für den ersten Themenblock des Workshops. Es ging darum, ob Käthe Seidel aus wissenschaftlicher Sicht alle notwendigen Grundlagen erforscht und veröffentlicht hat. Hatte die Wasserwirtschaft in großen Teilen recht, wenn sie die Pflanzenkläranlagentechnik als nicht kontrollierbar und ungenügend erforscht bezeichnete oder waren dies ´Ausreden´, eine ungewünschte Entwicklung zu verhindern?

"Warum setzte sich ihre Technik in Deutschland nicht in größerem Stil durch?" bildete den Hintergrund für den zweiten Themenblock. Es wurde der Frage nachgegangen, ob die Gesellschaft, die Siedlungswasserwirtschaft sowie die Wissenschaft noch nicht reif für einen solchen Ansatz waren und wie sich die Stadt- und Freiraumplanung gegenüber dem Thema verhalten hat.

Im dritten Teil des Workshops wurde die Anerkennung seitens des Auslandes thematisiert. In Industrieländern wird Abwasser i.d.R. wie in Deutschland behandelt. Vielleicht weniger intensiv und flächendeckend, aber zentrale Kläranlagen und Schwemmkanalisation sind bei vorhandener Klärung weltweit vorherrschend. Es wurde die Frage behandelt, ob es in anderen Ländern ähnliche Auseinandersetzungen wie in Deutschland gegeben hat oder ob die Pflanzenkläranlagentechnik vorbehaltloser angenommen wurde.

Kontakt:
Prof. Dr. Eva Hacker , hackerumwelt.uni-hannover.de