InstituteNews and EventsEvents
"Erstlingswerke" – Eine Veranstaltung von gender_archland mit Beteiligung des Instituts für Umweltplanung zu Berufskarrieren von AbsolventInnen, 5. Dezember 2017
05 Dec
05. Dec. 2017

"Erstlingswerke" – Eine Veranstaltung von gender_archland mit Beteiligung des Instituts für Umweltplanung zu Berufskarrieren von AbsolventInnen, 5. Dezember 2017

  Im Rahmen der Vortragsreihe "dienstags um sechs" fand in der Herrenhäuser Str. 8 am 5. Dezember 2017 eine Podiums-Diskussion statt, die (nicht nur) für Studierende der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung höchst interessant war:

Insgesamt sechs AbsolventInnen, darunter drei aus der Fachgruppe Landschaft, berichteten anhand ihrer ERSTLINGS-WERKE, wie sie in den Beruf gestartet sind und wie es danach weiterging.

Joachim Springers Erstlingswerk war ein Lehrpfad – heute arbeitet er im Planungsbüro Stadt Land Fluss in Rostock.

Katharina Richter kartierte zum Berufseinstieg die Verbreitung der Amerikanischen Kultur-Heidelbeere in der Hannoverschen Moorgeest – heute absolviert sie das Verwaltungs-Referendariat "Landespflege" in Nordrhein-Westfalen.

Angelika Lischka führte nach ihrem Studium eine Agrarkampagne für den NaBu durch – heute ist sie Referentin für Landwirtschaft und Naturschutz in der NABU-Bundes-Geschäftsstelle in Berlin.

Planung und Durchführung der Veranstaltung lagen beim gender_archland. Die Moderation übernahmen Prof. Dr. Barbara Zibell für die AbsolventInnen der Fachgruppe Architektur und Dr. Roswitha Kirsch-Stracke, IUP, für die AbsolventInnen der Fachgruppe Landschaft.

Im Anschluss wurde HOCH w e i t 2017, das neue Jahrbuch der Fakultät, vorgestellt.  

Date

05. Dec. 2017
Joachim Springer präsentiert sein "Erstlingswerk", das Modell einer Naturlehrpfad-Tafel in der Eifel.
Die Diskussionsrunde (v. li.): AbsolventInnen der Fachgruppe Architektur Raoul Schmidt-Lamontain, Dr. Nadine Haepke, Oliver Seidel und die AbsolventInnen der Fachgruppe Landschaft Angelika Lischka, Joachim Springer und Katharina Richter mit Moderatorin Dr. Roswitha Kirsch-Stracke
... und mit Moderatorin Prof. Dr. Barbara Zibell (li.)   Alle Fotos von Julian Martitz.