Publikationen
Berücksichtigung der Naturschutzbelange bei der Korridorsuche für eine Höchstspannungsleitung in der Bundesfachplanung.

Berücksichtigung der Naturschutzbelange bei der Korridorsuche für eine Höchstspannungsleitung in der Bundesfachplanung.

Kategorien Veröffentlichungen (Bücher und Artikel) ab 2000
Jahr 2015
Autoren Scholles, Frank; Günnewig, Dieter; Bäumer, Christoph & Putschky, Magrit
Veröffentlicht in In: UVP-report 29 (3): 131-139.
Beschreibung

In die Korridorsuche für eine Höchstspannungsleitung in der Bundesfachplanung sind über die Strategische Umweltprüfung die Belange von Naturschutz und Landschaftspflege einzubringen. In einem Forschungsvorhaben wurden Konzepte und Methodenbausteine für deren Berücksichtigung durch die Raumwiderstandsanalyse entwickelt. Nach einer methodischen Einordnung werden die Ziele von Naturschutz und Landschaftspflege in den drei Zieldimensionen biologische Vielfalt, Funktions- und Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts sowie Landschaftsbild und Erholungseignung aufgezeigt. Die Bedeutung der gegen die Auswirkungen von Freileitungen empfindlichen Funktionsräume wird für die einzelnen Landschaftsfunktionen eingestuft, um daraus die Raumwiderstände abzuleiten. Für die Hauptkonflikte durch Freileitungen, nämlich Vogelkollision, Lebensraumveränderung im Wald und Störung des Landschaftserlebens, werden Indikatoren für die Grobkorridorsuche entwickelt und empfohlen, mit denen potenzielle Konflikte frühzeitig erkannt werden können.