Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Umweltplanung/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Exkursion in das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin 2015

Vielfältige Landschaft im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Einblick in den Themenkomplex "Kleingewässer in der Agrarlandschaft"
Einblick in das Schutzgebietsmanagement des Naturparks "Feldberger Seenlandschaft" (Mecklenburg-Vorpommern)

Nordöstlich von Berlin, zwischen Eberswalde und Prenzlau, erstreckt sich eine der abwechslungsreichsten Landschaften des norddeutschen Tieflands. Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin umfasst eine eindrucksvolle Kulturlandschaft mit hunderten Seen, einer reich strukturierten Feldmark und den größten zusammenhängenden Tiefland-Buchenwäldern Mitteleuropas. Auf gut einem Drittel der landwirtschaftlichen Fläche wird ökologischer Landbau betrieben und mit seinen Artvorkommen ist das Biosphärenreservat einer der „Hotspots“ der Biodiversität in Deutschland.

Im Mai 2015 konnten 20 Studierende während einer fünftägigen Exkursion die Vielfalt des Biosphärenreservats erleben. Zusammen mit örtlichen Referenten wurden die Themen Landwirtschaft und Naturschutz, Schutzgebietsmanagement, Vereinbarkeit von Naturschutz und Tourismus sowie Gewässerökologie aufgegriffen. Auch der Forschungsaspekt kam mit einem Besuch beim ZALF (Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung) nicht zu kurz.

Zum Leitungsteam der Exkursion gehörten Prof. Dr. Christina von Haaren, Prof. Dr. Michael Reich, Sarah Matthies und Birte Bredemeier.